Spectralink IP-DECT Server 400

BESCHREIBUNG DATENBLATT: Systemanbindung Ethernet 10 /100 Base-T LED 1, mehrfarbig Maximale... mehr
Produktinformationen "Spectralink IP-DECT Server 400"

BESCHREIBUNG

DATENBLATT:

Systemanbindung Ethernet 10 /100 Base-T
LED 1, mehrfarbig
Maximale Anzahl Handgeräte¹ 12
Maximale Anzahl Basen COMfortel WS-Base¹ 3
VoIP-Protokoll SIP konform nach RFC 3261
VoIP-Codecs G.711, G.726
Maximale Anzahl VoIP-Übertragungskanäle¹ 6
Betriebsspannung PoE gemäß IEEE 802.3af oder 8V NT (optional)
Leistungsaufnahme min. 2,8 W, max. 6,5 W
Gehäuse Kunststoff
Farbe weiß
Abmessungen (B x H x T) 100 mm x 100 mm x 38 mm
Gewicht (ohne Erweiterungsmodule) ca. 120 g
Sicherheit CE
¹Abhängig vom Ausbau des COMfortel WS-400 IP und der Telefonanlage. Bei Verwendung von weiteren COMfortel WS-Base ist die Freischaltung der COMfortel WS-400 IP zu einem Mehrzellen-Server notwendig!

Flächendeckende Erreichbarkeit
Anmeldung von max. 12 Handsets, Erweiterung bis zu 30 Handsets möglich¹
Verbindung zur Telefonanlage über 6 parallele VoIP-Kanäle, Erweiterung auf bis zu 12 VoIP-Kanäle¹ für das gesamte IP-DECT System möglich
Freischaltung zu einem Mehrzellen-Server mit der Möglichkeit der Erweiterung des Funkbereichs um 3 zusätzliche Funkzellen (COMfortel WS-Base)
Hohe Sprachqualität durch Echo Cancellation und Comfort Noise Generation (CNG)
Komfortable Konfiguration des kompletten IP-DECT Mehrzellen-Systems¹ über Weboberfläche
Automatisches Laden von Einstellungen (Provisioning) über HTTP/HTTPS/TFTP für die komplette DECT-Infrastruktur inkl. Handsets
Priorisierung der Sprachpakete (DiffServ)
Tonwahl während des Gespräches nach RFC 2833
VLAN-Unterstützung nach IEEE 802.1q/p
VoIP-Codecs G.711 μ-Law/a-Law, G.726 und optional G.729¹
Ideal für kleine bis mittlere Unternehmen, die sich die Option auf eine Erweiterung vorbehalten möchten.
Der IP-DECT-Server COMfortel WS-400 IP besitzt in der Grundausstattung sechs VoIP-Gesprächskanäle zur Telefonanlage und erlaubt den Anschluss von 12 DECT-Handsets. Bei Bedarf lässt es sich mühelos auf 12 Gesprächskanäle erweitern, wobei sich die Zahl der anschließbaren DECT-Handsets auf 30 erhöht. Diese kostenpflichtige Software-Freischaltung macht aus dem Gerät einen Mehrzellen-Server und ermöglicht den Anschluss von drei zusätzlichen IP-DECT-Basen (COMfortel WS-Base).
In der Variante COMfortel WS-400 IP Multi sind diese Optionen bereits freigeschaltet und sofort nutzbar.

Das Funknetz, das die einzelnen Basen verbindet, operiert übrigens mit „Seamless Handover“ - wer sich mit einem angeschlossenen DECT-Handset innerhalb dieses Funknetzes bewegt, kann völlig unterbrechungsfrei telefonieren.

Das Beste: Ihre vorhandene Infrastruktur muss dabei nie angetastet werden und die vorhandene TK-Anlage, z. B. COMmander 6000 von Auerswald, kann einfach weiter genutzt werden - und zwar erweitert um mobile Telefonie.

ArtNr.: VOAUERWS400

Weiterführende Links zu "Spectralink IP-DECT Server 400"
Zuletzt angesehen